Letzte Tipps für deinen Mainova Frankfurt Marathon

Der Mainova Frankfurt Marathon naht und damit steigt auch die Aufregung. In unserem heutigen Blogpost haben wir dir letzte Tipps vor deinen Start beim Mainova Frankfurt Marathon aufgelistet.

 

Letzte Tipps für deinen Marathon – Die Tage vor dem Marathon

 

    1. Mach dich nicht verrückt und halte die Beine still. Deine Form stimmt und der Marathon naht. Freu dich auf deinen großen Tag und laufe keine Extrarunden mehr.
    2. Lese dir deinen Startpass genau durch und beachte die aufgelisteten Informationen.
    3. Mache dich mit der Anreise zum Eventgelände und zum Start- und Zielbereich vertraut und plane deine Anreise rechtzeitig.
    4. Schaue dir nochmal die Streckenführung an – auch wenn du vielleicht schon öfter beim Mainova Frankfurt Marathon am Start warst, eventuellen Neuerungen der Strecke solltest du bestenfalls kennen.
    5. Schaue dir die Strecken-Highlights an (z.B. Hot Spots an der Strecke, Zuschauerpunkte) und suche dir Punkte aus, an denen dich deine mitgereisten Fans anfeuern können.
    6. Hole deine Startunterlagen nicht in der letzten Sekunde ab – beim Mainova Frankfurt Marathon kannst du bereis ab Freitag deine Startunterlagen abholen, nutze das aus.
    7. Bei dem Gang über die Marathonmesse „marathonmall“ kannst du dir die neusten Highlights der Laufindustrie anschauen und wirst sicherlich an dem einen oder anderen Stand neue Laufutensilien kaufen – diese solltest du aber nicht direkt beim Marathon tragen.
    8. Verzichte an den Tagen vor dem Marathon auf Sightseeing, lege die Beine lieber hoch und schiebe das Sightseeing auf die Tage nach dem Marathon.
    9. Am Tag vor dem Marathon findet traditionell eine Pasta Party statt: Besuche die Fattoria la Vialla – Toscana Pasta Party und lass es dir schmecken!
    10. Informiere dich über die Wetter- und Temperaturprognose und lege deine Wettkampfkleidung zurecht.

 

Letzte Tipps für deinen Marathon – Der Abend vor dem Marathon

 

    1. Bereite deine Startnummer vor, fülle die Notfallkontakte auf der Rückseite aus und bringe diese an deinem Laufshirt an.
    2. Packe deine Sporttasche – eventuelle Wechselkleidung für nach dem Marathon kommt in den Starterbeutel, den du in der Kleiderbeutelabgabe abgeben kannst.
    3. Suche dir alte Kleidungsstücke heraus, die du vor dem Start überziehen kannst. In deinem Startblock werden seitlich Container stehen, in die du deine alte Kleidung werfen kannst.
    4. Lade deine Laufuhr nochmal auf.
    5. Bringe den Zeitmesschip an deinem Laufschuh an.
    6. Denke auch daran deine Verpflegung (Gels, Riegel) für vor, während und nach dem Marathon bereitzulegen. Insofern du nicht die bereitsgestellte Verpflegung des Veranstalter nutzen möchtest.
    7. Lege dein Pace your Race Armband bereit, damit du während des Marathons deine anvisierte Zeit nicht aus dem Auge verlierst.
    8. Schaue dir den Geländeplan vom Eventgelände nochmal an und mache dich mit den Wegen vertraut.
    9. Versuche abzuschalten und dir deinen Kopf nicht über den Marathon zu zerbrechen, z.B. indem du ein Buch liest oder einen Podcast hörst.
    10. Gehe frühzeitig ins Bett.

 

Letzte Tipps für deinen Marathon – Der Marathontag

 

    1. Am Renntag solltest du rechtzeitig aufstehen (ca. 3-4 Stunden vor dem Start), damit dein Organismus vor dem Start genug Zeit hat hochzufahren.
    2. Experimente am Frühstückstisch solltest du heute lieber vermeiden– Iss etwas Gewohntes, das du auch sonst vor deinen Wettkämpfen isst.
    3. Trinke etwas vor dem Start aber mache auch hier keine Experimente. Zu viel Flüssigkeit im Bauch ist hinderlich, zu wenig Flüssigkeit zahlt sich spätestens in der zweiten  Hälfte des Marathons aus.
    4. Mach dich rechtzeitig auf den Weg zum Marathon und nutze die Anfahrt um mental den Wettkampf durchzuspielen.
    5. Bedenke längere Wartezeiten in den einzelnen Bereichen (z.B. Kleiderbeutelabgabe, Eingang in die Startblöcke, Toiletten) und vermeide unnötige Hektik vor dem Start.
    6. Schütze empfindliche Körperpartien vor Reibung (bspw. Brustwarzen, Oberschenkel-Innenseiten).
    7. Gib deinen Starterbeutel in der Kleiderbeutelabgabe nicht auf den letzten Drücker ab, sondern nimm dir hierfür ausreichend Zeit.
    8. Wärme dich vor dem Marathon kurz  auf, um deine Muskeltemperatur zu erhöhren, dein Nervensystem anzuregen, deinen Stoffwechsel zu aktivieren und dein Herz-Kreislauf-System auf die anstehende Belastung vorzubereiten.
    9. Gehe rechtzeitig an den Start und ordne dich in deinem dir zugeteilten Startblock ein – bedenke die Wege zum Startblock.
    10. Genieße deinen Mainova Frankfurt Marathon und lass dich von den Bands und Zuschauern über die Strecke und durch die Hochhausschluchten tragen.

 

 

  • ÜBER DIE AUTORIN

    Christina Dörr Christina hat, bevor sie zu motion events kam, einen Bachelor in Sportwissenschaften und einen Master in Sportmanagement absolviert. Christina ist leidenschaftliche Läuferin und seit vielen Jahren treu dem Frankfurt Marathon verbunden. Christina ist Initiatorin des Blogs #runtheskyline

  • Meistgelesene Artikel

  • Newsletter

  • Instagram Feed

    Something is wrong.
    Instagram token error.