Training im Winter: wertvolle Tipps

Auch im Winter steht deinem Lauftraining nichts im Wege. Lediglich auf ein paar Dinge solltest du bei deinem Training im Winter achten – die wichtigsten haben wir dir hier nochmal zusammengefasst.

 

Unsere Tipps für Dein Training im Winter

 

Bleib in Bewegung

Im Winter solltest du dein Training so gestalten, dass du dauerhaft in Bewegung bist und keine langen Pausen einlegst. Dadurch vermeidest du, dass dein Körper während der Belastung abkühlt und umgehst zusätzlich die Gefahr, dass du dich erkältest. Intervalleinheiten, die umfangreiche Pausen erfordern solltest du besser auf wärmere Tage schieben, stattdessen eignen sich im Winter Fahrtspiele, Bergläufe oder gesteigerte Läufe als Tempoeinheiten.

Wärme dich ausführlich auf

 

Bevor du so richtig mit der Trainingseinheit loslegst solltest du dich 10-15 Minuten aufwärmen und deinen Kreislauf in Schwung bringen. Die Kerntemperatur deines Körpers ist dann erhöht, dein Kreislauf in Schwung gebracht und die Muskulatur wird besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

Achte auf die richtige Kleidung

 

Besonders im Winter solltest du darauf achten dich für das Training und der Temperatur angemessen zu kleiden. Das non plus ultra ist das sogenannte Zwiebelprinzip, das wir hier schomal erklärt haben.

 

Achte auf deine Atmung

 

Besonders bei kalter Luft solltest du auf deine Atmung achten. Durch die Nase einzuatmen fällt vielen Läufern nicht leicht, doch gerade im Winter ist dies wichtig. Bei der Einatmung durch die Nase wird die kalte Luft bereits angewärmt und somit werden die Atemwege und Bronchien weniger gereizt.

 

Ausreichend trinken und ausgewogen ernähren

 

Die Heizungsluft und auch die trockene kalte Luft draußen reizen die Schleimhäute und Atemwege und trocknen diese aus. Dadurchsteigt die Anfälligkeit für Infekte. Umso wichtiger st es den Körper gezielt mit Flüßigkeit zu versorgen, auch wenn das Durstgefühl im Winter deutlich neidriger ist. Viel Wasser und warme Tees sind besonders empfehlenswert. Auch bei der Ernährung solltest  du darauf achten deinem Körper genügend Vitamine und Nährstoffe zur Verfügung zu stellen, um dein Immunsystem zu stärken.

 

Nach dem Training: Schnell nach Innen

 

In den ersten 30 Minuten nach dem Training ist das Immunsytem besonders angreifbar und die Gefahr sich einen Infekt einzufangen steigt. Du solltest nach der Trainingseinheit also schnell nach Drinnen gehen und die nasse und durchgeschwitze Kleidung ablegen.

 

 

  • ÜBER DIE AUTORIN

    Christina Dörr Christina hat, bevor sie zu motion events kam, einen Bachelor in Sportwissenschaften und einen Master in Sportmanagement absolviert. Christina ist leidenschaftliche Läuferin und seit vielen Jahren treu dem Frankfurt Marathon verbunden. Christina ist Initiatorin des Blogs #runtheskyline

  • Meistgelesene Artikel

  • Newsletter

  • Instagram Feed

    Something is wrong.
    Instagram token error.