Das Marathon-Wochenende in Frankfurt

Das Marathon-Wochenende in Frankfurt kennzeichnet sich durch ein buntes Rahmenprogramm. Sei dabei, wenn Frankfurt am letzten Oktoberwochenende das größte Läuferfest der Stadt feiert.

 

Das Marathon-Wochenende in Frankfurt beginnt am Freitag mit der Marathonmall

 

Das Marathonwochenende in Frankfurt beginnt am Freitag. Bereits am Freitag den 25. Oktober 2019 kann man ab 12:00 Uhr die Startunterlagen abholen und einen Gang über die Marathonmesse erledigen. Freitags geht es auf der Marathonmall, wie die Messe beim Mainova Frankfurt Marathon heißt, noch entspannt zu. Gemütlich kann man sich die Stände der Partner und Sponsoren aber auch der übrigen Aussteller anschauen und die Impressionen genießen.

 

 

Am Samstag vom Marathon-Wochenende jagt in Frankfurt ein Highlight das nächste Highlight

 

Der BrezelLauf powered by interAir

 

Am Samstag, den 26. Oktober 2019 kann man sowohl als Teilnehmer aber auch als Zuschauer, Begleitperson oder Läufer, der sich die komplette Strecke noch nicht oder nicht mehr zutraut, die Luft des Großereignisses Marathon schnuppern. Etwa 1000 Läufer starten am Samstag um 10 Uhr zu dem traditionellen Shake-Out Run, dem Brezellauf powered by interAir. Auf einer Strecke von etwa 6km kann man sich auf den Marathon am nächsten Tag einstimmen und bereits erleben was das Motto „run the skyline“ bedeutet.

Der kostenlose Lauf ist eine lockere Einstimmungsrunde, die den Teilnehmern schöne Ecken von Frankfurt, das nicht nur bei Läufern beliebte Mainufer oder auch einfach eine brise frische Morgenluft in der pulsierenden Großstadt zeigt. Neben den vielen Laufenthusiasten findet man in der treibenden Masse auch immer wieder mal ein bekanntes Gesicht. So sind diesem Jahr Carsten Eich, Herbert Steffny oder Irina Mikitenko am Start und nehmen den Teilnehmern im entspannten Plausch die letzten Bedenken vor dem Start am nächsten Tag. Im Ziel wartet auf die Teilnehmer eine frische Brezel, Getränke und die beliebte Medaille in Brezelform. Der Brezellauf powered by interAir ist ein rundum gelungener Auftakt für das Laufwochenende.

 

 

Der Lauf für die jüngsten Teilnehmer und das große Nudel-Essen

 

Direkt im Anschluss starten die jüngsten Teilnehmer beim Struwwelpeter-Lauf powered by Schneider Electric. Auf einer Strecke von 420Metern zeigen die fünf- bis neun-jährigen Kids ihr Können. Auch die jüngsten Teilnehmer kommen natürlich in den Genuss in die Festhalle einzulaufen und werden dort von Eltern und Zuschauern unter tosenden Applaus empfangen.

Direkt danach beginnt die Umbauphase in der Festhalle, denn der Zieleinlauf der Struwwelpeter- Lauf-Kinder muss Platz machen für die Fattoria la Vialla – Toscana Pasta Party. Hier können alle Besucher ihre Kohlenhydratspeicher auffüllen. Ab 13:30 Uhr ist die Fattoria la Vialla – Toscana Pasta Party eröffnet, ab 14 Uhr wird die Nudelparty von einem bunten Rahmenprogramm in der Festhalle begleitet. Bis in den Abend hinein um 19 Uhr bestimmen aufgeregte Gesichter, angeregte Gespräche und das Klappern von Besteck die Geräuschkulisse der Festhalle.

Der ökumenische Gottesdienst

 

Zum ökumenischen Gottesdienst am Samstag um 18 Uhr lädt das Gottesdienst-Team Rund um Pfarrer Peter Noss und Gabriele Braun. Jedes Jahr steht der Gottesdienst unter einem anderen Motto und zieht Läufer aller Länder, Kulturen und Religionen an, um sich gemeinsam auf den Marathon am nächsten Tag einzustimmen.

Ab 19 Uhr ist dann wieder die nächste Umbauphase in der Festhalle eröffnet. Denn am Sonntagmorgen muss die Festhalle für die Teilnehmer und Zuschauer des Mainova Frankfurt Marathon bereitstehen. Die Zielgerade muss gegittert, der rote Teppich verlegt und gesaugt und die Zuschauerränge aufgebaut sein.

 

Das Highlight vom Marathon-Wochenende in Frankfurt – Der Marathonsonntag

 

Bereits um 7 Uhr strömen die ersten Läufer auf das Messegelände, denn auch sonntags kann man noch vor dem Rennen die Startunterlagen abholen. In der Halle 1 bestimmen nun Läufer, die wie ein Bienenvolk umherschwirren das Bild. Von der zweiten Ebene, in der die Startunterlagen abgeholt werden ziehen die Massen eine Ebene nach unten. Hier werden die Starterbeutel abgegeben. Bis kurz vor dem Start um 10 Uhr halten sich hier viele Läufer auf, um nicht allzu lange im kühlen Herbstwind stehen zu müssen. Hier zeigt sich der Vorteil, dass die Wege beim Frankfurt Marathon kurz sind. Bei welchem anderen Marathon kann man schon bis kurz vor dem Start noch in einem beheizten Gebäude stehen.

 

Der Startschuss

 

Die Anspannung fällt mit dem Startschuss um 10 Uhr von der Läufermasse ab. Ein Tross aus 14.000 Läufern zieht durch die Straßen Frankfurts. Angeführt von zahlreichen Elitesportlern aber auch deutschen Spitzenathleten wie Katharina Steinruck, Fabienne Königstein, Thea Heim, Tobias Blum und einige andere.

Dem Marathontross folgen kurz darauf die Staffelläufer. Um 10:35 Uhr fällt der Startschuss für das Teamevent, den Generali Staffelmarathon. Nun folgen nur noch die Kinder des Schneider Electric Mini-Marathon, die um 10:55 Uhr auf eine Strecke von 4,2km geschickt werden. Auf der original Marathonstrecke kommen am Sonntag alle beteiligten in den Genuss in die Festhalle einzulaufen.

 

 

Der Zieleinlauf

 

Bereits kurz nach dem Start, spätestens aber ab 11 Uhr sind die Ränge in der Festhalle voll besetzt. Alle wollen den Einlauf des ersten Marathonläufers in die Festhalle sehen. Doch erstmal kommen die Kinder. Die ersten in der Festhalle sind die Kinder des Schneider Electric Mini-Marathon. Nur wenige Minuten und ein paar kurze Handgriffe der Vorbereitung liegen zwischen dem Einlauf des letzten Mini-Marathoni und dem Sieger des Mainova Frankfurt Marathon. Sobald dieser in der Nähe der Festhalle ist, steigt die Stimmung ins unermessliche. Gänsehautfeeling und Freude pur sind jedem Läufer bei den Einlauf in die Festhalle garantiert. Das lässt jeden die Strapazen des Marathons und das oftmals herbstliche Wetter vergessen.

 

Der Nachzielbereich

 

Die Belohnung für deinen Marathon, die Medaille, erhältst du kurz vor dem Übergang in den Nachzielbereich. Hier erhältst du auch einen wärmenden Poncho, der bei schlechtem Wetter auch vor dem Regen schützt. Im Nachzielbereich bekommst du dann neben kalten und warmen Getränken (Tee, Rosbacher Naturell, isotonischen Getränken von Rosbacher und Bier von Krombacher) auch einiges an Suppe, Kuchen

 

Der letzte Läufer schließt das Marathon-Wochenende in Frankfurt ab

 

Um ca. 16:30 Uhr beginnt in der Festhalle das letzte Fest, während der Großteil der Läufer bereits auf dem Heimweg ist oder im Hotel zum duschen, empfängt das Organisationsteam den letzen Läufer in der Festhalle. Der letzte Läufer wird mindestens so groß gefeiert wie der erste Läufer. Traditionell kommt der Sieger des Frankfurt Marathon für den letzten Läufer nochmal in die Festhalle, um diesen gemeinsam mit dem Renndirektor Jo Schindler zu empfangen. Hier dabei zu sein lohnt sich in jedem Fall und ist sicherlich ein toller Abschluss für dein Marathon-Wochenende in Frankfurt.

Und dann beginnt auch schon der Abbau. Wer am Montag einen Blick in die Festhalle wirft, der kann sich kaum vorstellen, dass am Tag vorher hier ca. 14.000 Marathonläufer, 2.500 Mini-Marathon Teilnehmer und 2.000 Staffeln durchgelaufen sind.

 

  • ÜBER DIE AUTORIN

    Christina Dörr Christina hat, bevor sie zu motion events kam, einen Bachelor in Sportwissenschaften und einen Master in Sportmanagement absolviert. Christina ist leidenschaftliche Läuferin und seit vielen Jahren treu dem Frankfurt Marathon verbunden. Christina ist Initiatorin des Blogs #runtheskyline

  • Meistgelesene Artikel

  • Newsletter

  • Instagram Feed

    Something is wrong.
    Instagram token error.